Forschung im Straßenwesen (FoSt)

Dokumentation der laufenden Forschungsarbeiten im Straßenwesen

1503 185
Vorbereitende Arbeiten für den deutschen Beitrag zum Entwurf des Teiles Eurocode 2, Teil 2 "Betonbrücken"
15.228
IDN 704764
Forschungsstelle Technische Hochschule Darmstadt, Institut für Massivbau (Prof. Dr.-Ing. G. König)
Bearbeiter Novak, B.
König, G.
Auftraggeber Bundesministerium für Verkehr, Bonn
Stand Abschluss: März 1999

Auf der Grundlage des Teil 1 von Eurocode 2 wurde in einem internationalen Arbeitskreis die Erarbeitung von EC2, Part 2 - Concrete Bridges - in Angriff genommen. Der Abschlussbericht gibt einen Überblick über die Ergänzungen und Neuerungen zu EC2, Teil 1, die für Brückenbauwerke erforderlich sind. U.a. sind das: a) verfeinerte Nachweisformate für die Ermittlung der mitwirkenden Plattenbreite und der Schubtragfähigkeit, b) Einführung von Anforderungsklassen A, B, C, D und E zur Gewährleistung der Gebrauchstauglichkeit, c) Gewährleistung einer robusten Brückenbauweise, die auch bei Schäden rechtzeitig unplanmäßiges Verhalten ankündigt, d) Einführung eines Ermüdungsnachweises für stark beanspruchte Bauteile, e) Aussagen über die Begrenzung der Durchbiegung, der Schwingungen bei Fußgängerbrücken und zum anprall von Fahrzeugen, e) Anwendung nichtlinearer Berechnungsverfahren. An Hand von Beispielen wurde die Anwendung des EC2, Teil 2, veranschaulicht. Die Beispiele umfassen ein breites Spektrum der in der Praxis vorkommenden Brückentypen und -bauweisen. Dabei reichen diese von der einfachen Rahmenbrücke mit geringer Spannweite über auf Lehrgerüst erstellte Brücken, Taktschiebebrücken bis hin zu Fertigbrücken. Alle wesentlichen Grenzzustände der Gebrauchstauglichkeit und der Tragfähigkeit werden behandelt.

Veröffentlichung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account