Forschung im Straßenwesen (FoSt)

Dokumentation der laufenden Forschungsarbeiten im Straßenwesen

050301 419
VIDEO-Technik im Straßenwesen
77.375/94
IDN 706284
Forschungsstelle Steierwald Schönharting und Partner GmbH, Beratende Ingenieure, Stuttgart
Bearbeiter Schönharting, J.
Nehren, U.
Schaaf, B.
Neumann, L.
Heck, U.
Windhorst, D.
Auftraggeber Bundesministerium für Verkehr, Bonn
Stand Abschluss: April 1996

Es wurde untersucht, inwieweit die Video-Technik für die Bestandserfassung und die Bestandsaktualisierung als Grundlage einer entwurfstechnischen Bearbeitung des Straßenraums sowie für die Visualisierung der zukünftigen Straßenverkehrsanlage genutzt werden kann. Im Vordergrund des Interesses steht dabei der kommunale Straßenraum. Es wurde zunächst bei kommunalen Verwaltungen ermittelt, welche Anwendungen derzeit im Einsatz, im Test, zukünftig denkbar bzw. nicht von Interesse sind. Für die beiden Bereiche Datenerfassung und Visualisierung werden die derzeit vorhandenen Systeme bzw. Techniken vorgestellt und ausführlich beschrieben. Für eine Demonstration im Bereich Datenerfassung wurden Daten von zwei Straßen mit einem Videofahrzeug erfaßt und ausgewertet. Die Daten konnten sowohl in ein System wie das der Straßendatenbank, als auch in das Gauss-Krüger- Koordinatensystem transformiert werden. Aus Differenzen zu vermessungstechnisch ermittelten Koordinaten kann man eine Genauigkeit der Datenaufnahme von 0.5 bis 1 m ermitteln. Als möglicher Anwendungsfall wird eine Aufnahme von Verkehrsschildern und zusätzlichen Textschildern gezeigt. Für ein Demonstrationsvorhaben zur Visualisierungwurde ein Videofilm erstellt, der eine Umbaumaßnahme in einer Straße mit drei verschiedenen Video- Techniken simuliert. Alle Techniken beruhen auf einem Videofilm der Straße imIst-Zustand als Grundlage, der mit einer stationären, nichtbewegten Kamera aufgenommen wurde, und in das ein CAD-Modell der Umbaumaßnahme montiert wird. Diese drei Techniken wurden verschiedenen Personengruppen präsentiert und diese nach dem Informationsgehalt der Darstellungen befragt, wobei sich gezeigt hat, daß durch eine Visualisierung dieser Art der Informationsstand aller Personengruppen verbessert wird. Aus den Ergebnissen der Untersuchung wurde zum Schluß ein Systemkonzept für ein Videosystem für den Einsatz im kommunalen Straßenwesen entwickelt.

Veröffentlichung Heck, U.; Nehren, U.; Neumann, L.: Video-Technik im Straßenwesen. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), Verkehrstechnik H. 53, 1998, 96 S.

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account