Dokumentation Straße (DOK Straße)

FGSV-Referatedienst Dokumentation Straße zur Fachliteratur

PDF-Archiv der Aktualisierungen: Juni Mai April März Februar Januar Dezember November Oktober September August Juli

Zeitschriftenregister als PDF: Zeitschriftenregister 2019

Detailergebnis zu DOK-Nr. 75522

Risstolerante und scherfeste Zwischenschichten zur Minderung des Reflexionsrissvermögens (Orig. engl.: Fracture-tolerant and shear-resistant interlayers for mitigation of reflective cracking)

Autoren R. Roque
G. Lopp
C. Cocconcelli
J. Zou
B. Park
Sachgebiete 11.1 Berechnung, Bemessung, Lebensdauer
11.2 Asphaltstraßen

Transportation Research Record: Journal of the Transportation Research Board Vol. 2673, H. 10, 2019, S. 35-46, 11 B, 2 T, 21 Q. - Online-Ressource: Verfügbar unter: http://journals.sagepub.com/home/trr

In Florida wird traditionell eine mit Gummibitumen modifizierte Zwischenschicht (ARMI) verwendet, um Reflexionsrisse bei instandgesetzten Fahrbahnbefestigungen zu minimieren. Feldversuche haben Zweifel an der Wirksamkeit dieser ARMI-Zwischenschicht aufkommen lassen, da die fragwürdigen Vorteile in ein erhöhtes Spurrinnenpotenzial münden. Ziel der Forschung war es, eine Richtlinie als wirksame ARMI-Alternative zur Minderung der Reflexionsrisse zu entwickeln. Dazu wurden 14 Asphalte für die Zwischenschicht entworfen. Sie enthielten drei in Florida verbreitete Gesteinskörnungen mit zwei verschiedenen Korngrößen, waren entsprechend abgestuft und mit einem hohen Bindemittelgehalt versehen. Die Korngrößenverteilung ist für die Asphalt-Zwischenschichten entsprechend des Dominant Aggregate Size Range – Interstitial Component-Modells (DASR-IC) entwickelt worden. Für die Untersuchungen wurde ein sogenannter CSIC-Test (Composite Specimen Interface Cracking) durchgeführt, um die Performance gegenüber Reflexionsrissen der Zwischenschichtsysteme zu bewerten. Außerdem ist mit einem Spurrinnentest, dem sogenannten Asphalt Pavement Analyzer (APA), der Widerstand gegen Verformung bewertet worden. Anhand der Ergebnisse kann gezeigt werden, dass die leicht verdichtbaren Zwischenschichten mit einem niedrigen Hohlraum und grobkörniger Zusammensetzung zu kostengünstigen, risstoleranten und scherfesten Zwischenschichten führen. Es wird deshalb als vorläufige Richtlinie vorgeschlagen, für Zwischenschichten mit dem Größtkorn 9,5 mm eine Schichtdicke von 35 mm bei einem DASR-IC von 50 % und mit dem Größtkorn von 4,75 mm eine Schichtdicke von 20 mm bei einem DASR-IC von 60 % zur Verringerung von Reflexionsrissen anzuwenden.

 

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account