Dokumentation Straße (DOK Straße)

FGSV-Referatedienst Dokumentation Straße zur Fachliteratur

PDF-Archiv der Aktualisierungen: Juli Juni Mai April März Februar Januar Dezember November Oktober September August

Zeitschriftenregister als PDF: Zeitschriftenregister 2019

Detailergebnis zu DOK-Nr. 75619

Bestimmung des raffinierten Motorölbodengehalts in bitumenhaltigen Bindemitteln mit einem Handheld-Röntgenfluoreszenzgerät (Orig. engl.: Determining re-refined engine oil bottom content in asphalt binders using a handheld X-ray fluorescence instrument)

Autoren F. Zhou
P. Karki
Sachgebiete 9.0 Allgemeines, Prüfverfahren, Probenahme, Güteüberwachung
9.1 Bitumen, Asphalt

Road Materials and Pavement Design 21 (2020) Nr. 2, S. 452-466, 6 B, 6 T, zahlr. Q

Die Straßenbauverwaltungen als Auftraggeber und die Bauunternehmen als Auftragnehmer in den USA verwenden Modifizierungsmittel für bitumenhaltige Bindemittel, um diese weicher zu machen und in kälteren Regionen gegen Rissbildungen einsetzen zu können. Allerdings haben Studien gezeigt, dass bei der Verwendung von raffinierten Motorölböden (re-refined engine oil bottoms REOB) als Modifizierungsmittel frühere Rissbildungen und andere Schädigungen als gewöhnlich auftraten. Es wurden deshalb Restriktionen für die Verwendung eingeführt. Gleichzeitig ergab sich die Notwendigkeit, ein praktisches und kostengünstiges Prüfverfahren zur Bestimmung des REOB-Anteils zu entwickeln. Mit der vorgestellten Methode wurde dieses Ziel erreicht. Das Handheld-Röntgenfluoreszenzgerät (XRF) umfasst die Messung der Elementkonzentrationen in einer unbekannten Probe. Zur Kalibrierung wurden circa 400 Proben untersucht. Abschließend ergibt sich, dass mit dem untersuchten Verfahren der REOB-Gehalt mit hinreichender Genauigkeit bestimmt werden kann.

 

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account